13.11.2014 Red Stone Hills

Heute gibts um 8 Uhr Frühstück im Farmhaus und wir plaudern noch etwas mit Petro. Die Anlage hat übrigens sogar einen kleinen Pool beim Farmhaus, den wir noch kurz bewundern. Auf dem Rückweg zu unserem Cottage kommt Sally angeschossen, wen wunderts…😆

Da wir heute einen Fahrtag vor uns haben und uns vorher noch etwas bewegen wollen, beschliessen wir auf den Hügel hinter dem Red Rock Cottage zu steigen.

Sally will uns anscheinend begleiten. Sie folgt Michael bei Fuss.😃

Beim Red Rock Cottage ist nicht wirklich ein Weg zu erkennen, so folgen wir mehr oder weniger einem Trampelpfad durchs Gebüsch und über Steinplatten stetig bergauf. Es wird nun an der Sonne schon recht warm, aber der Wind kühlt angenehm. Der Blick zurück zu unseren Red Stone Hills Cottages.

Sally trinkt ab und zu aus einem kleinen Wasserlauf neben dem Weg. Trotz Wunde an den Lenden scheint sie recht fit zu sein. Für das Foto in die Kamera schauen will sie jedoch partout nicht…😉

Wir steigen nicht ganz bis „on the top“, da dort der Weg noch weniger zu erkennen ist, sondern gucken über eine Krete ins Red Rock Tal. Die Aussicht ist fantastisch und das Wetter herrlich!

Dort unten ist auch schonmal ein Leopard in eine Fotofalle getappt. Ihm hier zu begegnen ist jedoch sehr unwahrscheinlich. Auf dem Weg haben wir aber viele Kotbällchen gesehen, es wird also Tiere hier haben. Wir hatten vor allem Respekt vor den giftigen Schlangen und darum die Wanderschuhe angezogen.

Dann laufen wir wieder hinunter und an den anderen Cottages, wie hier das „Aloe Gardens“ vorbei, zurück zu unserem Ostrich Palace Cottage.

Gerne wären wir noch etwas geblieben. In diesem schnuckeligen Cottage mit schönem Garten in traumhafter Naturkulisse ist uns pudelwohl.

Leider müssen wir nun jedoch packen. Sally bewacht derweil unsere Terrasse, sie lässt uns nicht gerne ziehen. So gibt es nochmals ein Erinnerungsfoto mit Sally!

Wir verabschieden uns von unseren netten Hosts und können die zwei Übernachtungen, viermal Frühstück und das himmlische Braai-Paket (insgesamt 1300 Rand) mit Maestro bezahlen. Vielen Dank, es war wunderschön, wir kommen wieder!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s