12. November 2017 Erg Chegaga Wüstencamp

Wir kommen in unserem Camp am Rande der Sandwüste Erg Chegaga an und sind erstmal ziemlich überrascht.Ich hatte die günstigste Variante gebucht und was wir hier antreffen, finde ich recht luxuriös. Wir haben ein eigenes Zelt für uns.Und die Innenausstattung lässt sich für in der Wüste also echt sehen!Im angegliederten kühlen Lehmhaus gibt es einen Lunch (verschiedene Salate mit Ei und Fladenbrot). Wow, Gastfreundschaft wird hier wirklich grossgeschrieben!Und natürlich wird wieder „Thé a la menthe“ (hier „Berber Whisky“ genannt😁🤣) serviert. Die Kunst ist es, die süsse Brühe in möglichst hohem Bogen von oben einzuschenken, damit es so richtig schäumt. Ich muss noch etwas üben😉…Sogar ein WC (ziemlich klapprig, aber Western-Style!) und eine Dusche in einem extra Gebäude etwas abseits steht zur Verfügung. Da wir wissen wie kostbar hier draussen Wasser ist, werden wir aber sicher auf eine Dusche verzichten! Auch ein Eselchen wohnt hier. Esel sind in Marrokko wichtige Arbeitstiere und Lastenträger. Leider werden sie oft nicht gut behandelt. Wie auch bei den vielen armselig aussehenden Katzen hier in Marokko kann ich dies nur schwer verdauen…😦 Aber wo es der Mensch schwer hat, hat es nun mal das Tier leider noch schwerer…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s