4. Oktober 2012 Valley of Fire – White Domes Trail 

Wir fahren die Stichstrasse bis zu deren Ende, wo der White Domes Trail beginnt. Bereits auf der Strecke hierher sind die Farben der Felsen spektakulär!Sonnencreme, Hut, Wasser und Getorade einpacken und los geht’s. Am Besten geht man gleich zu Beginn geradeaus hinunter, dann kommt man am Ende rechts bei der Strasse wieder hoch (also im Uhrzeigersinn loslaufen), so hat man am Schluss kein so steiler Aufstieg mehr zu bewältigen. Zuerst steigen wir also über Stock und Steineiner Felswand entlang steil hinunter zu den Überresten eines Filmsets.An der Felswand klebt eine „Drachenklaue“😀!Wo es etwas Schatten gibt, wird das gleich ausgenutzt.

Etwas später erreichen wir einen Slot Canyon. Hach, so Slot Canyons sind einfach immer etwas Besonderes!

Schliesslich folgt ein moderater Anstieg zwischen herrlichen Felsen in allen Farbvarationen hindurch.Rosa, hellgelb, braun… Welche Farbe hatten wir noch nicht?😉Eine unglaublich schöne, abwechslungsreiche Wanderung, für die man, je nach der Anzahl Fotostopps😉, 3/4-1h benötigt. Keinesfalls auslassen! Wenn man wie wir früh startet, ist man auch vor der grössten Hitze wieder zurück. Jetzt ist es 13 Uhr, die Hitze kommt und wir fahren los Richtung Las Vegas. Staub, Wüste, Autobahn… einfach nur öde und hässlich, nach all den Naturwunder der letzten Tage sind wir verwöhnt. In Las Vegas lotst uns unser GPS erst zum Front Eingang anstatt zu Self Parking des Mirage Hotels. Das Autofahren hier in Vegas ist doch um einiges stressiger und wir sind froh, als wir unfallfrei ankommen. Wir können bereits einchecken (Update 2016: Diese rosigen Zeiten sind vorbei, heute wird für Early Checkin so richtig abkassiert😡!) Das Zimmer im 16. Stock ist o.k., riecht aber wie so oft nach Duftspray und ist stickig. Nach Duschen und Essen im BLT Burger laufen wir dem Strip entlang, gucken ein paar Vorstellungen der Bellagio Fountains zum Song „Singing in the rain“ von Frank Sinatra und schliesslich noch den Vulkanausbruch vor dem Mirage Hotel. Nach dem Valley of Fire noch mehr Hitze, da brauchts zum Abschluss noch einen kühlen Mojito und dann ist für heute Schluss, Ende, Feuer … ähm: fertig😁.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s